zahn-zusatzversicherungen-vergleichen.de

Zahnprophylaxe

Eine gute Zahnhygiene ist vielen Menschen sehr wichtig und gehört immer mehr zur modernen und gesunden Zahnmedizin. Zur Zahnhygiene gehört neben dem täglichen Zähneputzen auch die Zahnprohylaxe. Sie trägt wesentlich zur Gesunderhaltung der Zähne bei und wird immer häufiger als Teil der allgemeinen Lebensführung angesehen.

Professionelle Zahnreinigung (PZR) ist ein Hauptbestandteil der zahnmedizinischen Prophylaxe.
Der Bereich der professionellen Zahnreinigung wird zunehmend wichtiger, wobei Zahnärzte unterschiedlichste Leistungen anbieten. Als Zahnprohylaxe gelten professionelle Zahnreinigung, Versiegelung, Fluoridierung, Speichelstests zur Keimbestimmung, Kariesrisikodiagnostik sowie Erstellen eines Mundhygienestatus.

Unter PZR versteht man eine mechanische Reinigung der Zähne, die deutlich über das hinausgeht, was jeder Mensch selbst täglich erledigen kann.
In jedem Mund bildet sich nach ein bis zwei Tagen ein Belag auf den Zähnen, Plaque oder auch Biofilm genannt. Dieser Biofilm besteht aus Milliarden von Bakterien, die einen regen Stoffwechsel entwickeln. Dabei werden isolierte Kohlenhydrate verwertet und Säuren sowie Zellgifte ausgeschieden. Durch diese aggressiven Substanzen entstehen Zahnschäden (Zahnkaries) und Zahnfleischentzündungen (Gingivitis) bis hin zu Knochenabbau (Parodontitis). Vielen Patienten gelingt es auch durch eine gründliche Zahnpflege nicht, alle Zwischenräume und Nischen in der Mundhöhle zu erreichen und damit diese Bakterien zu entfernen.

Die gesetzliche Krankenversicherung übernimmt bei Erwachsenen lediglich einmal pro Jahr eine Zahnsteinentfernung, die Entfernung harter und weicher Zahnbeläge. Kosten für die zahnmedizinische Prophylaxe und somit auch für die professionelle Zahnreinigung sind reine Privatleistungen und werden von der GKV nicht erstattet.